Kraftfahrzeuge der Klasse B mit Anhängern mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 750 kg (ausgenommen die in Klasse B fallenden Fahrzeugkombinationen). Die zulässige Gesamtmasse des Zuges ist beschränkt auf maximal 7 to.

Wenn die Klasse B Fahrerlaubnis schon vorhanden ist entfällt die Theorie Ausbildung. Die praktische Ausbildung beinhaltet das Trennen und Verbinden des Zuges ,  die Grundfahraufgabe den Zug rückwärts nach links um die Kurve schieben (Wer rangieren kann ist klar im Vorteil) und die besonderen Ausbildungsfahrten (3x45'  Überland, je 1x 45' Autobahn und Nachtfahrt).

Wenn die "Papierlage" stimmt ist noch die obligatorische Prüfungsfahrt fällig. Dauer: ca. 45 min.