kutscheInzwischen raten auch Rechtsanwälte dazu die letzte Möglichkeit des Punkteabbaus von bis zu 4 Punkten VOR dem Inkrafttreten (01.05.2014) des neuen Systems zu nutzen. Danach wird es "strenger". "Die Spatz in der Hand ist besser als der Taube auf dem Dach!" (frei nach meiner Oma mit Pisaaktualisierung  ;-)) Das Verkehrsministerium rechnet damit, dass 500 Führerscheine jährlich mehr entzogen werden. Wie "gerecht" die Umrechung der jetzigen Punkte empfunden wird??? Keine Ahnung, Gerechtigkeit - wird ja auch unterschiedlich definiert.
Wir sind ja ein humanitärer Sozailstaat!!!  Da wird Gerechtigkeit ja an einingen Stellen leider unterschiedlich groß geschrieben. z.B.: Darf selbstverständlich der außerdeutsche Bombenleger (11 Tote) im gut beheiztem Strafvollzug entsprechend seiner Religion sein Wahlessen nach dem Besuch des Resozialisierungsprogramms....... Alles OK - keine Frage, aber wenn nicht genug Aufmekrsamkeit, "Programme" und Geld für die "verlorenen Kinder" die auf der Straße leben, Drogen verticken und erfrieren übrig bleibt..... wird sich dieser Kreislauf nicht unterbrechen lassen. Es ist doch immer wieder interessant wie schnell  komischer Weise alle Politiker egal welche Farbe sich einig werden, wenn es um ihre Diätenerhöhungen geht. 
Diese "Punktereform" heißt nur so - es wird wieder am Ende an den Folgen rumgedocktert und das Entscheidende VORNE am ANFANG da wo die Einstellungsbildung der Menschen geformt wird, da wird abgeschafft und zu wenig gemacht. Roadsense finanziert ein Autohersteller. Maßvoll mit Hirn entscheiden ist nicht einfach.
 
ALSO Aufbauseminar JETZT

HIER die Ideen des Vehrkersmüsteriums

Was sind das denn für Zahlen da unten auf meinem neuen Führerschein?
Seit dem Führerscheinumtausch darf ich auch große LKW und auch Motorrad fahren! Eigendlich habe ich doch damals nur den Autoführerschein gemacht!? Da haben dieda im Amt wohl wieder einen Fehler gemacht. ...Wäre ja dumm wenn ich was sagen würde! ;-)  

Grober Denkfehler!!!!
BITTE hier mal genau lesen, denn in DeutscheLand ist alles höchstgenau überreglementiert, also bitte genau LESEN => Schlüsselzahlen

Ansonsten sind wir mal schnell ohne gültige Fahrerlaubnis unterwegs!!!

 

Ab 01.01.2021  gilt bundesweit die "Optimierte Praktische Fahrerlaubnisprüfung". Die OPFEP beinhaltet einen Fahraufgabenkatalog, der alle Anforderungen detailliert beschreibt und Bewertungskriterien dokumentiert. z.B.: - wie verhält sich der Prüfling im Kreisverkehr, läuft der Fahrstreifenwechsel auf der Autobahn  korrekt oder erfolgt die Verkehrsbeobachtung beim Abbiegen richtig. Diese fahrrelevanten Aufgaben und Bewertungskriterien sollen eine objektive und transparente Führerscheinprüfung schaffen und somit die Basis für sicheres Autofahren bilden. "Mit dem neuen Verfahren schaffen wir ausführliche Standards – vom elektronischen Prüfprotokoll bis zum Feedbackgespräch. Das sind klare Vorgaben für mehr Verkehrssicherheit", sagt Bundesverkehrsminister Scheuer. Die Prüfungszeit verlängert sich durch Fahraufgaben, Feedbackgespräch und Kompetenzeinschätzung um 10 min. 116,93 € sind für Klasse B fällig, die Differenz (27,49€), falls 2020 schon bezahlt wurde, muss dann noch nachgezahlt werden.

Führerscheine müsen am 01.01.2033 der 3. EG-Führerscheinrichtlinie entsprechen. Also noch einige Monde bis dahin. Allerdings: "Der frühe Vogel fängt den Wurm!" Wer fünfvorzwölf den Antrag stellt, muss dann wohl mit entsprechenden Wartezeiten rechnen und mit allen Konsequenzen die das haben kann.

HIER die neuen Fahrerlaubnisklassen ab 19.01.2013

Aufgrund der aktuellen Änderung der Infektionsschutzmaßnahmenverordnung (gültig seit dem 25.01.2021) müssen auch wir, Tüv & DEKRA  Medizinische Masken (OP-Masken) oder des Standards FFP2 in der theoretischen und praktischen Fahrerlaubnisprüfungen. Da der Umsetzungszeitraum sehr kurz ist, werden TüV & DEKRA bis zum 01.02.2021 den Bewerber*Innen, wenn nötig gerne eine OP-Maske zur Verfügung stellen.